SEI MIT
dabei!

Registrieren Sie sich kostenlos als FREE User bei SANUSLIFE und erhalten Sie 20 SANUSCREDITS als Willkommensgeschenk! Mit tollen Videobotschaften von der Umweltaktivistin Magdalena Geschnitzer und unserem Geschäftsführer Ewald Rieder begleiten wir Sie die ersten Tage und zeigen Schritt für Schritt, was Ihnen die SANUSWELT zu bieten hat.

Viel Spaß!

Heute vs Morgen

SANUSPLANET ist eine Initiative von SANUSLIFE INTERNATIONAL, zum Schutz der Tiere, Pflanzen und Menschen weltweit, die in Not leben oder in Not geraten sind. Es geht um den Schutz der Umwelt. Um unseren Planeten. Um uns. Wir nehmen unsere Verantwortung ernst und möchten alles daran setzen diese Welt zu schützen

Zu diesem Zweck werden wir innerhalb 2021 die SANUSPLANET Foundation gründen, dessen organisatorische Leitung Umweltaktivistin und Meerschützerin Magdalena Gschnitzer übernimmt.

Ihr größtes Anliegen ist es, ein breites, internationales Bewusstsein für den Schutz der Umwelt zu schaffen. Zudem wird Magdalena Kontakte zu verschiedenen Umweltorganisationen auf der ganzen Welt knüpfen und weiter ausbauen. Dadurch können wir dringende Projekte ausfindig machen, welche finanzielle Unterstützung benötigen. Die SANUSPLANET Foundation setzt sich dafür ein, dass die Spenden auch direkt bei den Organisationen ankommen und nach Abzug der Spesen gänzlich zur Realisierung der Projekte eingesetzt werden

Unser Ziel: Bis 2025

100 Millionen Euro

für den SANUSPLANET-Pool zu sammeln.

Der folgende Zähler zeigt den Gesamtbetrag an, der für die gesamten Charity- und Umweltschutzprojekte bis dato generiert werden konnte. Mit diesen Mitteln wurden bereits zahlreiche Projekte realisiert. Laufend werden weitere ausgewählt und auf unseren Seiten vorgestellt. Mit Ihrer Hilfe wird diese Zahl immer größer. Mit Ihrer Hilfe füllen wir den Pool. Mit Ihrer Hilfe können wir helfen.

Einnahmen in EUR

Hier sehen Sie eine Übersicht der Projekte, die bereits erfolgreich umgesetzt werden konnten.

Etwa ein Fünftel der Bevölkerung in Äthiopien lebt in städtischen Gebieten, während die Mehrheit (85%!) in ländlichen Gebieten in extremer Armut lebt. Mit den gebauten Brunnen ermöglichen wir ca. 4.350 armen Menschen in Äthiopien direkten Zugang zu Trinkwasser. Hinzu kommen viele indirekte Nutznießer in unmittelbarer Umgebung.

Äthiopien wurde von einem etwa 20-jährigen Bürgerkrieg geprägt, der fast die komplette Infrastruktur zerstörte und eine schwere wirtschaftliche und soziale Krise nach sich zog. Dies führte zur Verarmung der Bevölkerung. Dementsprechend schlecht sind auch die Infrastrukturen für das Bildungssystem. Die Schulen, ausgestattet mit Bänken, Stühlen, Tafeln, usw. sowie Sanitäranlagen mit Regenwassersammelsystemen, bieten für ca. 700 Kindern die Möglichkeit, eine Ausbildung zu erhalten und sich eine Zukunft aufzubauen.

Bäume filtern das Treibhausgas Kohlendioxid aus der Atmosphäre. Durch Photosynthese wandeln sie es in lebensnotwendigen Sauerstoff um und halten die Luft rein. Ein Baum bindet in seiner Lebenszeit mindestens 200 kg CO2. Mit unserem Beitrag springt der „Baumzähler“ auf 3.000 Bäume. Damit wird die Wiederherstellung von etwa 3 Hektar degradierten Waldflächen finanziert und es werden 600.000 kg CO2 freigegeben.

Trillion Tree Campaign

Wir leisten einen Beitrag zum Projekt „Eine Million Kinder und junge Erwachsene als Klimabotschafter“, die in einem globalen Netzwerk miteinander verbunden sind. Gemeinsam mit Kindern auf der ganzen Welt arbeitet die Gemeinschaft am Schutz und an der Wiederherstellung von Ökosystemen. Fast 90.000 Kinder in 74 Ländern auf der ganzen Welt sind bereits Teil des Netzwerks der Botschafter für Klimagerechtigkeit.

Bei einem einzigen Ölleck trat ein Ölteppich in Größe von 15.800 Ölfässern aus, welcher zwei Amazonasflüsse und 105 indigene Gemeinden direkt betrifft. Damit diese Vorfälle strafrechtlich verfolgt werden können, leisten wir einen Beitrag zur Finanzierung eines Rechtsbeistandes für die Organisation. Mit ihr wird auf Schadensersatz für die Betroffenen geklagt, wodurch Druck auf die Ölbohrfirmen ausgeübt wird und dadurch hoffentlich solche Unglücke in Zukunft vermieden werden können. Dieser Rechtsbeistand kostet ungefähr US$ 500 pro Monat.

Jedes Jahr werden über 100 Millionen Haie getötet, häufig allein für ihre Flossen. Madison hat das Project HIU in einem indonesischen Fischerdorf gestartet, um den Fischern durch Ökotourismus eine Alternative zum destruktiven Haifang zu bieten. Mit unserem Beitrag unterstützen wir Madison dabei, einem ganzen Dorf die Möglichkeit zu bieten, Einkommen durch Tourismus, statt durch die Fischerei zu erhalten. Konkret gefördert werden die Abfallwirtschaft, Bildungsprogramme, die Renovierung von Booten, die Bereitstellung von Mitteln für sauberes Wasser und Hygiene, Material für den Englischunterricht in der Schule der Insel und Arbeitsplätze für die weibliche Bevölkerung.

Ein großes Ziel. Wie ist das möglich?

Durch einer großen Community, die sich unserer internationalen Initiative anschließt. Auf der Welt leben über 7,8 Milliarden Menschen. Jede*r will in einer intakten Umwelt leben. Niemand will auf die Schönheit dieses wundervollen Planeten verzichten. Je schneller uns Menschen bewusst wird, dass wir ein Teil dieser Welt sind und dass alles, was wir täglich tun, Konsequenzen hat, umso mehr wollen wir einen positiven Beitrag leisten. Je mehr mitmachen, desto schneller erreichen wir gemeinsam das Ziel.

SANUSPLANET